Die nehmen uns alles weg

So eben muss ich wieder einmal lesen, dass der Staat bzw. der Fiskus den „armen“ Bürgern das Geld aus der Tasche zieht. Bspw. berichtet die BILD (http://www.bild.t-online.de/BTO/tipps-trends/geld-job/2007/07/09/geldschock/staat-geld,geo=2118882.html) und SPO (http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,493231,00.html) über das „gefräßige Monster“.

Mal abgesehen davon, dass es durchaus beklemmend ist, zu erfahren, dass man die Hälfte des Jahres für den Staat schuftet, sei doch die Frage gestattet: Wer verdammt nochmal ist der Staat?

Denn die Politiker (die zugegebenermaßen recht gut leben können von ihrem Job) fressen das Geld der Steuerzahler doch nicht. Steuern sind doch dazu da bspw. unsere Infrastruktur und den sozialen Frieden zu finanzieren. Zudem ist es doch gerade in einer wirtschaftlichen Aufschwungphase sinnvoll, mehr Steuern und Abgaben zu erheben, um Schulden abzubauen, die Konjunktur abzufedern (steuern) und Finanzpolster für rezesive Phasen zu errichten (zumindest hab ich das so gerlernt).

Um es mit den Worten von Volker Pispers zu sagen: „Steuern müssen nicht gesenkt werden. Steuern müssen bezahlt werden.“

Um noch einmal zu verdeutlichen warum mich die jährlich aufkommende Berichterstattung (wegen Sommerloch oder was auch immer) so nervt, sei gesagt, dass das Programm von Volker Pispers nun schon einige Jahre alt ist. Ein Appell an die Medien: Bitte berichtet doch im Zuge der Steuernerhebung auch darüber, für was sie benötigt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: