Landhaus Lockwitzgrund

Landhaus Lockwitzgrund
Lockwitzgrund 100
01257 Dresden
Tel: (0351) 2 71 00 10
Fax: (0351) 2 71 00 130
Web: www.landhaus-lockwitzgrund.de

Heute geht es mal um ein Restaurant der gehobeneren Klasse und somit die „Feine Küche“. Im idyllischen Lockwitztal liegt das Landhaus Lockwitzgrund, ein nach Aussagen auf der Internetseite des Landhauses „liebevoll gestaltetes altes Stallgebäude“. Naja, klingt auf den ersten Blick nicht sehr einladend, wenn ich mir vorstelle, in einem Stall essen zu gehn. Aber angekommen gestaltet sich das Ambiente sehr schön. Stilvoll eingerichtet und gemütlich kommt der Lockwitzgrund daher. Besonders gefällt das alte Stallungsgewölbe. Nicht ganz optimal empfand ich die Positionierung unseres Tisches. Dieser stand unweit vom Eingang, was den Nachteil hat, dass man sich immer zwischen „Tür und Angel“ fühlt. Da die Rezeption des im Hause befindlichen Hotels (oder war es die Parkposition für das Personal) auch gleich nebenan war, bot unser Tischstandort den Vorteil, dass wir immer im Blickwinkel der Bedienung waren und somit nur mit den „Fingern schnippen“ mussten, wenn wir etwas auf dem Herzen hatten. Da im unmittelbaren Eingangsbereich lediglich 2 Tische platziert waren und die restlichen Tische doch recht gemütlich aussahen, kann man ohne Umschweife 7 Punkte für das Ambiente vergeben.

Da ich ja bereits die Bedienung angesprochen hatte… Diese ist überwiegend freundlich und kommt kompetent daher. Überwiegend?!? So wurde eine bestellte Flasche Wasser erst auf Nachfrage an den Tisch gebracht, was in meinen Augen immer kein gutes Licht auf das Servicepersonal wirft. Weiterer Wermutstropfen war, dass eine der Bedienungen wohl einen schlechten Tag hatte und etwas grießgrämig daher kam. Aber ich muss allen zu gute halten, dass sie versuchten dem Niveau des Restaurants entsprechend, sehr stilvoll im Umgang mit den Gästen zu sein. Ich persönlich finde dies zwar immer etwas steif und übertrieben, aber irgendwie fühlt man sich auch gleich ein wenig wie ein kleiner König. Von den kleineren Problemen mal abgesehen ist der Service doch recht solide und verdient ebenfalls 7 Punkte.
Das wichtigste bei einem Restaurantbesuch ist natürlich die Qualität des Essens. Und da ich mal, wie ein kleiner Gott in Frankreich speißen wollte, habe ich auch gleich mal ein 5-Gänge-Menue ausgewählt. Und die Auflistung der möglichen Zusammenstellung klingt schon mal nicht schlecht:
Amuse Gueule (Gurkenscheibe mit Eiersalat darauf)
Knackiger Blattsalat in Dill-Rahm-Dressing
Kartoffel-Lauch-Rahmsüppchen
Passionsfruchtsorbet auf Mangosauce
Zarter Rehbraten mit Wildpreiselbeeren(Alternativ: Filet von Kaiserbarsch mit Kaviar-Butter)
Caramel-Zimt-Kirschen mit Glühwein-Sabayon(Alternativ: Rotweinbirne mit Blauschimmelkäse)
Und das ganze klingt nicht nur lecker, sondern es schmeckt auch noch so. Dabei ist das Essen keine „novelle cuisine“, sondern solide Küche. Der Gaumen wird sanft gekitzelt, ohne dabei Geschmacksrichtungen zu spüren, die man nicht wirklich zuzuordnen weiß. Da es am Essen nicht das geringste zu kritisieren gibt, bleibt mir nur zu sagen: perfect 10 (Glückwunsch).
Und preislich ist das Landhaus auch vorne mit dabei. Eines dieser 5-Gänge-Menues kostet lediglich 35 €, was in anbetracht der Qualität ein Schnäppchen ist. Für Sparfüchse lohnt es sich ab und zu in die PLUSZ, dem wöchentlich erscheinenden Veranstaltungsmagazin in der Sächsischen Zeitung, zu stöbern. Hier bietet das Landhaus Lockwitzgrund hin und wieder ein besonderes Angebot. In unserem Fall konnten 2 Personen jeweils eines der Menues genießen und zahlten nur eins (also statt 70 € nur 35 €). Doch wie schon oben erwähnt, bewegt sich das Preisgefüge des Landhauses in einem angenehmen Rahmen. Als Beispiel ziehe ich mal wieder ein 0,5l Weizen heran, was es für 2,95 € gibt. (Preise: 9 Punkte)
Landhaus Lockwitzgrund
Als Fazit bleibt mir nur zu sagen: Das Landhaus Lockwitzgrund ist immer einen Besuch wert, auch wenn es nicht direkt in der Innenstadt von Dresden liegt. Entschädigt wird die „Anreise“ durch zauberhaftes Essen zu einem angenehmen Preis.

Mit Genuss sparen: Das Gutschilla-Sonderangebot

Advertisements

7 Responses to Landhaus Lockwitzgrund

  1. mazl sagt:

    Das kann ich nur bestätigen.
    Nach einem solchen Menü fühlt man sich sanft gesättigt ohne Völlegefühl. Allen Sinnen wurde geschmeichelt. Ausgezeichnet.

  2. […] die Möglichkeit auf ganz besondere Angebote zu stoßen. So zum Beispiel auf einen Gutschein des Landhaus Lockwitzgrund, welches zu einem der Top-GutscHiLLA-Restaurants […]

  3. […] war) zum Schnäppchenpreis von 35€ für 2 Personen zu haben. Also: Ran an den Speck. Denn wie bereits (mehrmals) getestet, ist es einfach ein […]

  4. […] Lido, BrennNessel, Feldschlösschen Stammhaus, Kakadu Bar, Kasematten Festung Königstein, Landhaus Lockwitzgrund, Maurice, Parkhotel Ambiente Hohnstein, Pillnitzer Elbblick, Restaurant im Zentralgasthof […]

  5. […] war) zum Schnäppchenpreis von 35€ für 2 Personen zu haben. Also: Ran an den Speck. Denn wie bereits (mehrmals) getestet, ist es einfach ein […]

  6. wolle sagt:

    Der Inhaber und Küchenchef Thomas Kaiser verwöhnt mit seinen Kochkünsten die Gaumen anspruchsvoller Gäste? Also ich weiß ja nicht: So eine aufgetackelte, wenig abwechslungsreiche Speisekarte mit wenig dahinter habe ich lange nicht gelesen. Und geschmeckt hat´s gewöhnlich. Nichts besonderes. Für anspruchs- und niveauvolle Feinschmecker war das sicher nicht. Der Braten hatte zu lange im Topf gelegen und roch nach Mikrowelle. Ok, die Bedienung war freundlich, ist sie aber woanders auch – alles andere (Ambiente, Essen, Drumherum bis zum ungepflegten wilden Parkplatz) geht sicher besser… So schnell kehre ich da nicht mehr ein – schade!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: