Bierdeckelfood: Das Tapas Tapas in Dresden

Die Barockstadt Dresden bietet ja eine Vielzahl an Tapas-Bars. Und um der „spanischen“ Küche mal ein Forum zu geben, heute ein kleiner Bericht über einen Besuch im…
 
Tapas Tapas
Sebnitzer Str. 11
01099 Dresden
 
In der Neustadt gelegen macht das Tapas Tapas bereits von außen einen edlen Eindruck. Auch nach dem Betreten kann dieser aufrecht erhalten werden. Besonders die indirekte Beleuchtung und die „Erhellung“ durch Kerzenlicht tauchen die Räumlichkeiten in eine wohlig warme Temperatur, die durch die Wandfarben gut befördert wird. Ein in meinen Augen kleines Manko sind die großen Schaufenster, die einen von der Straße aus, sehr offenen Blick auf den Gastronomiebereich zulassen. Letztlich überwiegen die warmen Farben, so dass eine 8,5 für das Ambiente vergeben werden.
Die bestellten Speisen waren alle von sehr guter Qualität und äußerst schmackhaft. Das Fleisch war bestens gewürzt. Die dazugehörige Pfeffersoße war rahmig und wie es sich gehört pfeffrig, ohne einem die Schweißperlen auf die Stirn zu treiben. Das berühmte Baguette-Brot war knusprig aber leider kalt. Alles in allem eine rundum gelungene Vorstellung und damit 8 Punkte wert.
Ganz anders war allerdings der Service. Die Bedienung war so gar nicht motiviert, den Gästen einen angenehmen abend zu verschaffen. Sie kam bei der Bestellung etwas genervt daher, fragte nicht ob alles in Ordnung ist oder es noch Wünsche gibt (was in anderen Restaurants durchaus üblich ist) und zog es vor mit anderen Gästen (die scheinbar Bekannte waren) zu „feiern“/chillen anstatt sich um alle Gäste zu kümmern. So muss man als Gast erst aufstehen und die Bedienung zu sich rufen, um die Rechnung zu bekommen. Letztlich gibt es 3 Punkte (6 Punkte werden als Standart/normalerweise zu erwartend, angesehen) für den Service, da wenigstens die Bestellungen nicht durcheinander geraten sind.
Ähnlich wie die Pfeffersoße sind auch die Preise. Für drei ca. 7 cm lange Lammfleischspieße müssen dann 7,90 € gezahlt werden. Auch ein Liter Wasser für 4,20 € ist nicht gerade preiswert. Leider kann ich nicht beurteilen, wie das Preisgefüge gegenüber anderen Tapas-Bars zu bewerten ist, aber in meinen Augen können lediglich 5 Punkte vergeben werden.
 
Tapas Tapas in der Sebnitzer Str. 11

Als Fazit bleibt zu konstatieren, dass das Essen und das Ambiente des Tapas Tapas keine Wünsche offen lässt. Allerdings ist der Service stark verbesserungswürdig. Allein um die gehobenen Preise zu rechtfertigen.

Mit Genuss sparen: Das Gutschilla-Sonderangebot

Advertisements

3 Responses to Bierdeckelfood: Das Tapas Tapas in Dresden

  1. mazl sagt:

    Und was kostet ein Weißbier? 🙂

  2. AHiLLA sagt:

    Gab’s leider nicht, bzw. hab ich nicht auf der Karte gefunden…
    Stimmt *grübel*.
    Da müsste ich eigentlich gleich ne neue Bewertung machen (-2 000 000 Punkte für das Tapas Tapas)…

    Nee, so schlecht war es dann doch nicht. Hauptsächlich lag es an den saftigen Preisen und am schlechten Service. Zweiteres ist ja immer Tagesformabhängig…

  3. Anne sagt:

    Naja, so tagesformabhängig ist das dort meiner Meinung nach nicht. Ich empfinde den Service nämlich jedes mal so schlecht. Und das Schlimmste dabei: ich glaube, bei der „Bedienung“ handelt es sich um die Besitzerin! Dummerweise mag ich aber das Essen ganz gern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: