Widerspruch gegen Veröffentlichung von Meldedaten

Die Stadt Dresden plant für den Haushalt 2007/2008 Einnahmen von 375000 Euro, Chemnitz 350.000 Euro, aus dem Verkauf von Meldedaten ihrer Einwohner, natürlich ohne deren Einwilligung. Das ist laut Gesetz zulässig, solange nicht dagegen widersprochen wird. Zum Glück bietet der sächsische Datenschutzbeauftragte Widerspruchsformulare zum Download an.

Meine Meldedaten gehören mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: