Sterne sehen und zählen

Im Jahr der Astronomie hat sich Dr. Günther Wuchterl  von der thüringischen Landessternenwarte Trautenburg ein kleines Experiment ausgedacht. Er fordert all diejenigen auf, sich daran zu beteiligen, die gerne mal des Nachts zum Himmelszelt hoch sehen und die unendlichen Weiten bewundern. Viele die dies tun wird schon aufgefallen sein, dass häufig keine (oder nur sehr wenige) Sterne am Himmel prangen. Grund hierfür ist die immer mehr zunehmende Lichtverschmutzung. Und eben den Grad der Lichtverschmutzung will der Herr Dr. mal genauer analysieren.

Auf seiner Internetseite  bittet er Interessenten, die von ihrem Standpunkt aus zu sehenden Sterne mal genauer zu betrachten und auf der Internetseite anzugeben, wie gut bspw. der kleine Wagen (oder auch als kleiner Bär bekannt) oder der Orion (mein persönlicher Liebling) zu erkennen ist. Eine genaue Anleitung, welche Bedingungen zu beachten sind, werden ebenfalls gegeben. Meine erste Empfehlung: Warten bis es dunkel draussen geworden ist, denn dieser eine große Stern interessiert nicht.

Also denn mal Kopf in den Nacken und Sterne sehen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: