HC Elbflorenz 2006 vs. TBV Lemgo

Ein Ohrenbetäubendes Handballspektakel fand am 8. Mai 2009 in der Freiberger Arena zu Dresden statt. In einem Schaukampfspiel trafen der Oberligist HC Elbflorenz 2006 auf die Weltklasse Truppe des TBV Lemgo. Gespickt mit deutschen Nationalspielern ging die Partie keineswegs überaschend deutlich zu Gunsten des Bundesligisten aus. Ich glaube es war ein 42:20…aber der Spielstand war ehe für alle Beteiligten nebensächlich. Es ging allein um die Show und man hatte den Eindruck die Lipper spielten zumeist nur mit halber Power.

Fazit des Abends: Die Jungs spielen nicht umsonst in der Weltspitze und sie hatten auf jeden Fall Spaß bei der ganzen Angelegenheit. Herr Kehrmann hat unheimlich lange Arme im Verhältnis zu seinen Beinen und Oberkörper (oder lag das an der schlapprigen Kleidung?). Es nervt tierisch, wenn jedes erzielte Tor vom Hallensprecher mit „Und das X. Tor wurde ihnen präsentiert von BLABLA GmbH AG und CoKG aA blabla.“ kommentiert wird. Handball in Dresden hat eindeutig eine Lobby, da die Halle sehr gut gefüllt war. Und last but not least sollten die Veranstalter hoffen, dass sie nicht wegen Körperverletzung verklagt werden. Die eingespielte Musik und der Kommentator waren so laut, dass ich lieber neben einem startenden Düsenjet gestanden hätte… Meine Ohren klingeln immer noch… Leutz dat mut net sein.

Advertisements

One Response to HC Elbflorenz 2006 vs. TBV Lemgo

  1. […] HC Elbflorenz 2006 vs. TBV Lemgo « GutscHiLLA […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: