Original vs. Cover: Spocket vs. Dr. Terry Jones

11 September 2010

Und ich habe mich gefragt, wem der Typ ähnlich sieht…

Dr. Terry Jones

Dr. Terry Jones

Sprocket

Sprocket


London Olympics 2012

21 Mai 2010

Hahaha, das Maskottchen für London Olympics 2012 erinnert irgendwie an eine Überwachungskamera. Aber daran ist man ja in London gewöhnt.

via Fefe


Leerkassettenverkäufe schaden der Musikindustrie

21 Mai 2010

Lest euch mal diesen Bravoartikel durch. Die gleichen Argumente wie heute. Und, hat es der Musikindustrie geschadet? Ist auch nur ein Künstler verhungert? Muss Ralf Siegel jetzt ein kleineres Auto fahren?…

via Fefe


Wer will sich 5 Mil. US $ verdienen?

8 Mai 2010

Hab eine verlockende Mail erhalten. Aber ich hab gerade damit zu tun meine 25 gewonnenen Nobelschlitten in meinen 3 Luxusvillen zu parken…

Also bedient euch (!das ist natürlich ironisch gemeint!):

Lieber Freund,Wie sind Sie heute und Ihre Familie? Ich hoffe gut, ich bin Mr.kevin braun. Von Haledon, North West London, hier in England. Ich arbeite für Natwest Bank Corporation London. Ich schreibe Ihnen aus meinem Büro, das wird von einem riesigen Vorteil für uns beide. In meiner Abteilung, die der Assistent der Geschäftsleitung (Greater London Regional Office, entdeckte ich eine verlassene Summe von $ 12,5 Millionen USA-Dollar (zwölf Millionen fünfhunderttausend Us-Dollar) in einem Konto, das gehört zu unseren ausländischen Kunden Late Mr. Thompson Morrison American Bürger, der leider verloren, sein Leben in den Flugzeugabsturz von Alaska Airlines Flug 261, die zum Absturz am 31. Januar 2000, einschließlich seiner Frau und einzige Tochter.

Die Wahl der Kontaktaufnahme mit Ihnen weckt der geographischen Natur, wo Sie leben, vor allem aufgrund der Senilität der Transaktion und die Vertraulichkeit ist. Jetzt hat unsere Bank wartet einer der Verwandten zu kommen, die für die Forderung, aber niemand hat das getan. Ich persönlich wurde nicht erfolgreich bei der Suche die Verwandten für 2 Jahren, ich suche Ihre Zustimmung zu präsentieren, wie die nächsten Angehörigen / Wird Zuschussempfängers mit dem Verstorbenen, so dass die Erlöse aus diesem Konto im Wert von 12,5 Millionen Dollar bezahlt werden können.

Dies wird ausgezahlt oder geteilt in diese Prozentsätze, 60% auf mich und 40% für Sie. Ich habe sich alle notwendigen rechtlichen Dokumente, die verwendet werden können, um diese Behauptung wir machen. Alle bei Bedarf ist es, in Ihrem Namen zu den Dokumenten und legalisieren sie vor dem Gericht zu beweisen, Sie hier als legitime Empfänger. Alles, was ich jetzt verlangen, ist Ihre ehrliche Zusammenarbeit, die Vertraulichkeit und das Vertrauen, um uns sieht diese Transaktion durch. Ich garantiere Ihnen, dass diese ausgeführt wird, im Rahmen einer rechtmäßigen Anordnung, die Schutz vor einer Verletzung der law.Please, mir die folgende: Wie haben wir 7 Tage, um sie durch. Dies ist sehr URGENT PLEASE.

1. Vollständiger Name
2. Ihr: Telefon-Nummer
3. Ihre Kontakt-Adresse.
4. Alter:
5.Core Job / Beruf:
6.sex:

Nachdem sich durch eine methodische Suche entschied ich mich, um Kontakt mit Ihnen hoffen, dass Sie diesen Vorschlag interessant. Bitte auf Ihrer Bestätigung dieser Nachricht und Ihr Interesse zeigt, werde ich liefern Ihnen weitere Informationen zu erhalten. Bemühen, lassen Sie mich wissen, Ihre Entscheidung, anstatt mich warten.

Grüße,
Mr.kevin braun.
mr.brownkevin@hotmail.co.uk


Dresden, 13. Februar

13 Februar 2010

Dresdner und Gäste sind auf den Beinen. Das gemeinsame Ziel der Mehrheit, den sogenannten „ewig Gestrigen“ nicht das Feld zu überlassen, wird auf der einen Elbseite mit einem stillen Symbol und auf der anderen mit Kundgebungen und Blockaden zum Ausdruck gebracht. Das eine medienwirksam, das andere aktiv zielführend. Was mit Hilfe der Justiz nicht gelang, haben zahlreiche Gegendemonstranten erreicht: Der „Trauermarsch“ der Neonazis durch die Stadt kann nicht stattfinden. Die Rechtsextremen müssen auf dem Schlesischen Platz ausharren. [Newsticker]

In der Hoffnung, dass die Nacht friedlich bleibt…


Original vs. Cover: Tanzanleitungen

30 Januar 2010

Wo ist der Unterschied?


Pixelweltrekord in Dresden

15 Dezember 2009

Ab dem heutigen Tage ist Dresden Weltrekordhalter. Und zwar im größten Foto der Welt…also was die Pixelanzahl angeht (zuvor konnte meines Wissens Paris mit diesem Titel punkten). Auf www.sz-online.de/gigapixel ist das Machwerk zu bewundern und zu erkunden. Vom Haus der Presse wurde im September dieses Jahres „1.655 Vollformatbildern mit je 21,4 Megapixels, die eine Kamera Canon 5D Mark II mit 400mm-Objektiv“ angefertigt und manuell zusammengefügt. Und die Bildtiefe ist wirklich beeindruckend… Vom „Winkemännchen“ im Maritim Hotel, über Bauarbeiter auf der Marienbrücke und und und gibt es jede Menge Details zu erkunden.  Viel Spass beim Spannen. Und falls jemand was tolles entdecken sollte, schreibt es bitte in die Kommentare…

Und hier noch ein weiterse dieser Pixelmonster:

Harlem


Halloween: Haltet die Geister fern von eurem Heim

28 Oktober 2009

Halloween [ˌhæləʊˈiːn] ist ein Fest am Vorabend von Allerheiligen in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November, das ursprünglich vor allem in Irland gefeiert wurde. Der Brauch wurde von den ausgewanderten Iren ab 1830 in die USA gebracht, nachdem Iren mehr und mehr die Vereinigten Staaten bevölkerten. Im Laufe der Zeit entwickelte sich Halloween neben Weihnachten und dem Thanksgiving-Fest zu einer der wichtigsten Feiern in den USA. In zeitlicher Nähe zum 31. Oktober wurde auch das keltische Fest Samhain gefeiert, so dass vielfach vermutet wird, Halloween könnte auf keltisch-heidnisches Brauchtum zurückgeführt werden. Diese Herleitung ist jedoch umstritten. Angeblich war es nach keltischem Glauben den Geistern der Toten möglich, an Samhain Kontakt mit den Lebenden aufzunehmen. Eine andere Herleitung lautet: Wenn Anfang November die ertragsarme Zeit auf den Feldern begann, glaubte man, dass die Grenze zwischen Toten und Lebenden nur sehr eng beieinander liegen und die Seelen der Toten sich neue Wirte suchen würden. Um sich zu schützen, verkleidete man sich, um die herumirrenden Seelen zu erschrecken und Kürbisse wurden ausgehöhlt, die als Wächter der Familien vor die Häuser gestellt wurden. (Quelle: wikipedia.de)

Furchteinflösende Vorlagen zum Kürbisschnitzen gibt es im WWW.


Keinhirnhasen

22 August 2009

Erste Bürgerpflicht für alle! Keine Proteststimmen für Nazis…


Wahlhelfer sind die wahren Gutmenschen

9 Juni 2009

am 7. Juni 2009 war der erste große Wahltag in diesem Jahr. In Dresden stand neben der Europawahl auch die Wahl zum Stadtrat an. Wie viele Wähler stehe ich immer mit meinem Ausweis an der Urne, um mich schnellstmöglich identifizieren zu können. Doch das ist gar nicht nötig. Denn nach einem Ausweisdokument wurde ich auch bei dieser Wahl (wie bereits bei der Bürgermeisterwahl im vergangenen Jahr) nicht gefragt. Meine Frage warum kein Ausweisdokument verlangt wird, wurde lapidar damit begründet, dass die Wahlhelfer den Bürgern vertrauen. Wie ich finde sehr fraglich.

Könnte dieser Umstand nicht von einer Partei missbraucht werden? Denke da an unsere Spezis aus der rechten Ecke. Die könnten ja einfach die Wahlberechtigungen von irgendwelchen Truffis abkaufen und dann ein paar Leute in verschiedenen Wahlkreisen wählen schicken…mit fremder Wahlkarte. Es ist mir schon klar, dass das ein wenig unrealistisch klingt, aber irgendwie geht es mir in der Sache ums Prinzip. Ich muss mich bei sämtlichen Gelegenheiten ausweisen und meine Identität belegen könnnen. Bei der Stimmabgabe soll dies dann nicht so sein?